Mittwoch, 28. Juli 2010

It's worth it.

Hello everybody,

Ich melde mich mal wieder aus der Ferne zu Wort!
Und zwar habe ich euch einiges zu zeigen, da wir einen knapp zwei wöchigen Roadtrip gemacht haben. Durch New Mexico und Colorado. Aber nun mal Schritt für Schritt.

Zunächst mussten wir knapp 7 Stunden von Austin, Texas nach New Mexico fahren. Meilen lange Highways ohne jegliche Zivilisation. Unfassbar. Dann endlich angekommen haben wir gleich beim ersten National Park Halt gemacht und uns die Carlsbad Caverns angeschaut. Eine riiiiesige Tropfsteinhöhle mit einem bemerkenswerten Eingang. Und zwar kann man sich durch den Natural Trail in die Tiefen der Höhle hinunter hangeln.



Dann ging es weiter nach Colorado. Und Woody war immer dabei :D


Und schon waren wir im nächsten National Park - The Great Sand Dunes! Einfach mitten in Colorado erstrecken sich die Kilometer langen Sand Dünen gleich neben ein paar riesigen Bergen.



Am nächsten Morgen ging es dann gleich weiter nach Mesa Verde. In extremer Höhe (hat sich durch die extrem dünne Luft bemerkbar gemacht) erstreckt sich ein Canyon auf dem Berg und schaut man genau hin, erkennt man überall in den Steinwänden kleine Steinhäuser, in denen einst Menschen gelebt haben.



Ein paar Tage später sind wir dann mit dem berühmten Zug von Durango nach Silverton gefahren. Schöne alte Dampfmaschine, schöner offener Wagen und schrecklich viele Kohle-Partikel überall... Um ehrlich zu sein, die Fahrt war bis auf die geile Aussicht ab und an die reinste Qual :D 3 1/2 Stunden EINE Fahrt. Und wir sind natürlich HIN und ZURÜCK gefahren. Also 7 Stunden in einem schwankenden, mit Kohle-Partikeln bestückten, langsamen Zug. Eine Fahrt ist empfehlenswert. Aber definitiv NICHT beide!



Das nächste Bild zeigt mich (jaja ich weiß nicht grade ein Model-Bild haha) auf dem Weg von Mesa Verde zu den Hot Springs. Das war ziemlich cool dort. Ein Schwimmbad mit Quellwasser in den Temperaturen von ca. 28°C bis 40°C. Auf jeden Fall ein Erlebnis wert!



Dann haben wir einen Ausritt in den Bergen gemacht. Einer der besten, die ich jemals gemacht habe, auch wenn wir nur im Schritt durch die Landschaft gedudelt sind. Aber ich kann mir fast nichts schöneres denken, als auf einem Pferd durch eine wundervolle Gegend wie die Berge zu reiten - Ihr etwa???



Am selben Ort haben wir eine lustige Mienen-Tour mitgemacht. Naja was heißt MITgemacht - wir waren die einzigen in der Miene. Und der Tourguide war der gruseligste Mensch, den ich jemals getroffen habe :D Dennoch war es ganz interessant, zu sehen wie die Menschen damals gearbeitet haben und außerdem habe ich erfahren, dass sie Ratten zum Schutz mit in die Miene gebracht haben. Denn wenn die Ratte Richtung Ausgang läuft, heißt dies meist, dass man schleunigst selbst den Ausweg suchen sollte, da evtl zu wenig Sauerstoff in der Miene ist. Oder so ähnlich haha



Das folgende Bild ist am Black Canyon entstanden. Ein weiterer National Park. Hier haben wir übrigens einen Bären an unserer Tischdecke schnuppernd auf unserem Campground angetroffen. Ich wünschte ich hätte ein Foto gemacht :D



Auf unserem weiteren Weg haben wir einen Stop in der schönen Ski-Stadt Crested Butte eingelegt. Wundervolles Städtchen und wundervolle Berge zum Ski fahren (bestimmt... ich persönlich war noch nie in meinem Leben Ski fahren haha)


Dann sind wir in Boulder, Colorado angekommen. Dort haben wir Verwandte von der Mom hier besucht. Richtig schöne Stadt und man kann richtig gut Shoppen gehen :D Die Innenstadt hat mich sehr an Deutschland erinnert. Sehr un-typisch amerikanisch.


Zuletzt waren wir dann noch im Denver Zoo. Was unterscheidet schon einen Zoo von einem anderen Zoo? War eben ein Zoo. Aber dennoch schön. Und viele Tiere waren auch dort :)



In einer Woche genau geht es für mich dann wieder Richtung Heimat und ich freue mich richtig darauf. Wahrscheinlich wird diese Freude auf Deutschland auch noch dadurch gepusht, dass ich sage und schreibe nur vier Tage in Deutschland verweilen werde, bevor ich dann wieder Richtung New York und Portland starte....

Kommentare: